Biodynamische Massage

Wirkraum
Biodynamische Massage

Über den Körper die Seele heilen

Die Biodynamische Massage ist ein Teilbereich der Biodynamischen Psychologie und gleichzeitig ihr Herzstück. Sie ist eine Art Psychoanalyse auf der körperlichen Ebene. Mit der Biodynamischen Massage können Themenbereiche behandelt werden, die der kognitiven Bewusstseinsebene nicht zugänglich sind. Dies können sehr frühe, leidvolle Mangelerfahrungen sein, die im vorsprachlichen Entwicklungszeitraum entstanden sind. Oder Erfahrungen, die so tief verdrängt sind, so dass nur das Körperbewusstsein etwas darüber weiss. Darüber hinaus ist sie hilfreich bei ganz aktuellen Themen, wie dem Bedürfnis im Alltag aufzutanken und Stress abzubauen. 

Unter Biodynamischer Massage sind einerseits strukturierte, rhythmische Massagen zu verstehen, aber auch sehr individuell angepasste Berührungen oder Halt gebende Kontakte. Von besonderer Bedeutung ist die Qualität der Berührung die immer auch die Resonanz mit dem Körper und dem Inneren der behandelten Person sucht. Je nachdem mit welcher Intention die Massage oder die Berührung ausgeführt wird, werden verschiedene Ebenen auf körperlicher und seelischer Ebene angesprochen. 

 

Biodynamische Kopfmassage

 

Psychoperestaltik

Die feinen Geräusche im Inneren des Bauchraums, welche Reaktionen auf die Berührung sind, werden mit Hilfe eines elektronischen Stethoskop hörbar gemacht. Diese Geräusche, ebenso wie aufsteigende Gefühle, innere Bilder und vegetative Reaktionen sind eine Art von sensibler  Kommunikation mit der Psyche. Diese Inhalte werden in einem kurzen Gespräch reflektiert was die Integration ins Bewusstsein fördert.

Die dahinter liegende Theorie ist, dass neurovegetative Spannungsflüssigkeiten, die in kontrahierten Muskeln und gestautem Gewebe eingeschlossen sind, Blockaden bilden, die den freien Fluss der Lebensenergie verhindern. Diesen Gewebepanzer nehmen wir wahr als Schmerz, Unwohlsein, einem Mangel an Energie oder anderen Symptomen, für die wir somatisch keine Erklärung finden. Die psychische Entsprechung des Gewebepanzers ist der Charakterpanzer (von Wilhelm Reich benannt)  der uns daran hindert, uns frei und wohl zu fühlen und wir selbst zu sein. Durch die Massage werden die angesammelten Stresshormone und verkörperte Blockaden abgebaut um sie dem Darm zur Verdauung zuzuführen. Dies nennen wir in der Biodynamik „Psychoperestaltik“.

 

Die Forschung bestätigt altes Wissen

Als Gerda Boyesen in den 50er Jahren die Biodynamische Massage entwickelte, steckte das Wissen über die Zusammenhänge von Soma und Psyche noch in den Kinderschuhen. Durch die Embodiment-Forschung wurde deutlich auf welch vielfältige Weise körperliche und psychische Prozesse miteinander vernetzt sind. Boyesen, die als Psychologin und Physiotherapeutin ihre Forschung betrieb, hatte weitgehende Erkenntnisse über diese Zusammenhänge. Sie war eine Pionierin auf diesem Gebiet und ihrer Zeit weit voraus. In ihrem Buch „Über den Körper die Seele heilen“ hat sie ihre Arbeit eindrücklich beschrieben.

 

Biodynamische Fussmassage

 

Heute gibt es einige wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit von Massagen – auch im Vergleich zu Medikamenten. In seinem Buch „Berührung – warum wir sie brauchen und wie sie uns heilt“ hat Prof. Dr. Bruno Müller-Oerlinghausen neue Belege zu diesem alten Wissen zusammen getragen.

Man muss die Biodynamische Massage erleben, um sie wirklich „verstehen“ zu können. Wir berühren den Körper, doch wird dabei gleichzeitig auch die Seele berührt. Das Lauschen nach Innen wirkt beruhigend und gleichzeitig belebend und stärkend. Körper, Seele, Geist kommen in eine harmonische Balance und die Selbstheilungskräfte werden angeregt.  Sie ist vor allem bei der Behandlung von stressbedingten Probleme, diffusen Ängsten und Depressionen von besonderer Bedeutung. Sie kann aber auch einfach dazu dienen zu entspannen und sich etwas Gutes zu gönnen. 

 

Biodynamische Massage

  • fördert das Körperbewusstsein
  • gleicht das vegetative Nervensystem aus
  • kann körperliche und seelische Fehlhaltungen ausgleichen
  • unterstützt den freien Fluss der Lebensenergie
  • regt die Selbstheilungsmechanismen des Körpers an
  • kann Schmerzen und psychosomatische Beschwerden lindern
  • Kann dabei helfen Ängste abzubauen
  • Hilft depressive Symptome zu überwinden
  • kann nach traumatischen Erfahrungen helfen, das innere Gleichgewicht wieder zu finden
  • kann eine hilfreiche Ergänzung zu einer kognitiven Therapie sein
  • kann einfach wohltuend und stressreduzierend sein.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.gbpev.de/was-ist-die-biodynamik/
www.biodynamik.de/methode/biodynamische-psychologie/

 

Möchten Sie die Biodynamische Massage kennenlernen, dann schreiben Sie mir eine Mail (praxis@diana-strnad.de) oder rufen Sie mich an (0173 6564179). Während einer therapeutischen Sitzung kann ich nicht ans Telefon gehen. Bitte scheuen Sie sich nicht auf meine Mailbox zu sprechen, falls Sie mich persönlich nicht erreichen.